Gewaltpräventionstrainer

Marc Louia ist Pädagoge für Gewaltprävention und bildet im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Bundesverband für Gewaltprävention und dem INTERNATIONAL PROTACTICS FEDERATION e.V. Gewaltpräventionstrainer aus.

Diese Ausbildung im Rahmen der Kooperation wird aktuell an zwei Standorten (Bopfingen und Pfullingen) angeboten. 

Insgesamt besteht die Ausbildung aus vier Modulen (D-A). Hat man alle vier Module erfolgreich absolviert, ist jedem Gewaltpräventionstrainer freigestellt ob man zusätzlich die Ausbildung mit dem

Titel: „Pädagoge Gewaltprävention“ abschließt.

Diese Ausbildungsreihe, welche auch nächstes Jahr wieder im Rahmen der Kooperation stattfinden wird, ist jedem I.P.F. Trainer unabhängig ob M.S.E.-Trainer oder Boxing-Kickboxing-Trainer wärmstens zu empfehlen. Neben Verbandsrabatten provitieren I.P.F. Mitglieder von vielen wichtigen Inhalten für euch als Trainer und auch für eure Teilnehmer die ihr unterrichtet. 

Natürlich kann diese Ausbildung auch  durchgeführt werden, ohne I.P.F. Lizenz. 

Besonders interessant sind Inhalte wie die Erstellung eines „Präventions- und Schutzkonzeptes“ zu Vorbeugung sexueller Gewalt bei Kindern. 

Auch bekommt man neben rechtlichen Themen viele Empfehlungen und Tipps. Zum Beispiel: Wie viel Euro ein Trainer für Kurse und Projekte verlangen kann, welchen Strategien bei gewaltbereite Jugendliche angewandt werden können (Impakt Techniken), wie Kurse in Schulen strukturiert werden können und vieles mehr.

Gerne kannst du dir die Gewaltpräventionstrainer-Ausschreibungen auf unserer Homepage anschauen.

Wichtige Info: Der Bundesverband für Gewaltprävention führt Kurse in ganz Deutschland der Schweiz und Österreich durch. Somit kannst du auch an Kursen in deiner Nähe teilnehmen, sofern die Anfahrt nach Pfullingen oder Bopfingen zu weit ist.