PROTACTICS POWERKID®

PROTACTICS POWERKID®

Was steht hinter „POWERKID“?

„POWERKID“ ist ein Gewaltpräventionsseminar für Kinder im Grundschulalter. Entwickelt wurde dieses Seminar ursprünglich durch das Ehepaar Wittig.

Gerhard Wittig arbeitete bei der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung. Andrea Wittig war ebenfalls im Polizeidienst und widmet sich nun der Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Ausbildung zum lizensierten PROTACTICS POWERKID® – TRAINER/in

Das Seminar wird seit rund 20 Jahren sehr erfolgreich an den verschiedensten Schulen in Gießen und im Lahn-Dill-Kreis durchgeführt und wurde zwischenzeitlich häufig als vorgeschriebenes Projekt fest ins Schulprogramm integriert.

„POWERKID“ hat es sich zur Aufgabe gemacht Eltern und Kinder über die Gefahren des sexuellen Missbrauchs aufzuklären.

Zunächst erhalten die Eltern im Rahmen eines 90-minütigen Elternabends Informationen zu dem Thema „Sexueller Missbrauch von Kindern“.

Anhand von Beispielen werden die unterschiedlichen Tatbegehungsweisen verdeutlicht und den Eltern aufgezeigt, was sie in ihrem Erziehungsverhalten beachten sollten, um ihre Kinder besser zu schützen. An den Elternabend schließt ein 6-stündiges Seminar mit den Kindern an.

Mittels Puppenspielen, Theaterstücken, Rollenspielen und praktischen Übungen wird das Körperbewusstsein der Kinder gestärkt.

Sie erfahren, was es bedeutet, dass „mein Körper mir gehört“.

Sie sollen ihre Grenzen wahrnehmen und ermutigt werden, Überschreitungen, sei es durch Kinder, Jugendliche oder Erwachsene zu kommunizieren.

Auch werden sie altersgerecht über „Sexuellen Missbrauch“ aufgeklärt.

Im Rollenspiel werden verschiedene Lösungsstrategien entwickelt.

Grundgedanke ist, dass Kinder die Gefahrensituationen im Rollenspiel schon erlebt haben und verschiedene Handlungsstrategien erprobt haben, im Ernstfall deutlich bessere Chancen besitzen richtig zu reagieren.

Außerdem trainieren die Kinder Abwehrmechanismen, wie “Großmachen“ – Schreien – Treten – Wegrennen – Hilfeholen“.

Regeln wie: „Du musst Dich von niemandem anfassen lassen!“ oder „Du gehst mit niemanden mit, wenn Du nicht zuvor Mama oder Papa gefragt hast!“ werden in verschiedensten Situationen eingeübt.

Eine Besonderheit des Seminars ist es, dass die Kinder gemeinsam “von Mann und Frau“ trainiert werden und man somit den unterschiedlichen Bedürfnissen von Jungen und Mädchen gerecht wird.

Die Eltern werden in das Programm einbezogen, indem sie mit den Kindern Hausaufgaben erarbeiten und anhand einer genauen Ablaufbeschreibung mit ihren Kindern eine Nachbesprechung des Seminars in der Familie durchzuführen haben.

In der Regel nimmt auch der Klassenlehrer am Seminar teil.

Die Ausbildung zum „lizensierten PROTACTICS POWERKID® – Trainer“ findet in zwei Ausbildungsblöcken unter Leitung von Gerhard und Andrea Wittig statt. Die Teilnahme am ersten Ausbildungsblock besteht überwiegend aus theoretischen Einheiten.

Der zweite Ausbildungsblock kann von den zukünftigen Trainer/innen freiwillig absolviert werden. Hierbei besteht die Möglichkeit Andrea und Gerhard Wittig bei einem POWERKID Projekt zu begleiten und hierbei aktiv mitzuwirken.

Gerhard Wittig

Gerhard Wittig

Gründer und Berater von PROTACTICS®

Gerhard Wittig

  • I.P.F. Unterabteilungsleiter PROTACTICS POWERKID® Trainerausbildung
  • 3. Dan Ju-Jutsu,
  • Linzensierter Kursleiter des HJJV  „Nicht mit mir“,
  • Polizeioberrat i.R., ehemaliger Ausbilder des SEK Frankfurt am Main.